Facebook0Google+1Pinterest0Twitter0LinkedIn1
Teilen Sie doch bitte unsere Inhalte:

 

Ratgeber Gesundes Wohnen

Der Schriftsteller Christian Morgenstern wusste es schon vor über 100 Jahren: „Zeige mir wie du baust und ich sage dir, wer du bist.“ Das gilt heute noch mehr als damals. Denn versteckte Gefahren in Baustoffen und Möbeln, schlechte Raumluft oder Schimmelbefall können ein gesundes Leben dauerhaft beeinträchtigen. Aber auch das Raumdesign kann einen Einfluss haben.

Wir sagen Ihnen in unserem Ratgeber „Gesundes Wohnen“ auf welche Faktoren Sie achten sollten, damit Ihr Haus oder Ihre Wohnung ein rundum gesundes Zuhause für Sie und Ihre Familie wird und wie Sie Wohnräume ausgewogen gestalten können.

Inhaltverzeichnis:

 

Gesund bauen und wohnen

Etwa 43 % der Deutschen sind nach einer Umfrage der Europäischen Kommission der Meinung, dass die eigenen Wohnbedingungen die Gesundheit beeinflussen:

Meinung zum Einfluss der Wohnbedingungen

Umso wichtiger, dass man in einer schadstofffreien Umgebung lebt. Wir möchten Ihnen einige „Problemzonen“ in Häusern und Wohnungen vorstellen und Tipps geben, die es Ihnen ermöglichen, Ihr Eigenheim gesund und nachhaltig zu bauen, zu sanieren und einzurichten.

Zurück zur Übersicht

 

Schadstoffe in Baumaterialien vermeiden

Besonders Bau- und Renovierungsmaterialien bedrohen häufig die Wohngesundheit. Und oft ist es schwierig, Schadstoffe zu lokalisieren und das Problem zu beheben. Allein schon die Feststellung von belastendem Material im Haus bedarf genauen Tests. Viele Giftstoffe sind geruchsneutral, fallen also anfangs überhaupt nicht auf. Erst wenn Beschwerden auftreten, werden die Bewohner aufmerksam.

Wenn Sie häufig unter folgenden Symptomen leiden und keine Ursachen festzustellen sind, sollten Sie sich auf Spurensuche im Eigenheim begeben:

  • Erschöpfung und Abgeschlagenheit,
  • Konzentrationsstörungen,
  • Kopfschmerzen,
  • Übelkeit,
  • Schwindelgefühle,
  • Schleimhautreizungen (z.B. an Nase und Augen),
  • Hautausschläge,
  • Magen-Darm-Beschwerden,
  • Herzrasen / Herzklopfen,
  • Allergien und Asthma oder
  • Infektanfälligkeit.

Einige Chemikalien stehen zudem in Verdacht, krebserregend zu sein. Darunter die inzwischen verbotenen Inhaltsstoffe

  • PCP,
  • DDT und
  • Asbest,

die sich noch oft in älteren Gebäuden z.B. als Holzschutzmittel oder Dämmstoff finden.

Bei Chemikalien im Gebäude ist eine Grundsanierung notwendig

Aber auch heute ist nicht „alles besser“, auch wenn grundlegende Vorsichtsmaßnahmen getroffen wurden, die die Schadstoffbelastung von Wohnräumen gering halten sollen.

Gifte wie

  • Phtalate,
  • Permethrin,
  • Formaldehyd oder
  • Terpene

finden sich in Baustoffen wie

  • Holz,
  • Dämmungen,
  • Farben und Lacken,
  • Parkett, Laminat, PVC (Bodenbeläge)
  • Teppichböden,
  • Klebstoffen und Leimen.

Z.B. können Klebstoffe in Parkett oder Laminat oder zum Verlegen zum Problem werden:

Unterschiedliche Qualitätssiegel garantieren Ihnen ein gesundes Wohnen. Achten Sie auf folgende Empfehlungen:

GuT-Siegel Zertifikat für umweltfreundliche Teppichböden (kein anderen Bodenbeläge)
Kork-Logo garantiert schadstoffarme Korkböden
Empfohlen vom IBR-Zeichen Empfehlung für unbedenkliche Baustoffe
Eco-Siegel Gesundheitsverträglichkeit unterschiedlicher Baustoffe und Möbel
EcoNcert-Siegel Gesundheitsverträglichkeit von Mobiliar und Baustoffen
TÜV-PROOF , TÜV TOXPROOF vom TÜV-Rheinland geprüft
TÜV-ASG-Siegel Zertifikat für schadstoffarme Naturprodukte, geprüft vom TÜV Süddeutschland

Die mit diesen Siegeln ausgezeichneten Waren sind für die Verarbeitung geeignet. Auch die Prüfsiegel

  • Ü,
  • CE und
  • RAL

garantieren, dass die Herstellung strengen EU-Richtlinien entspricht.

Verwenden Sie Holzschutzmitteln, Farben oder Lacke in Innenräumen sollten Sie darauf achten, dass das Produkt nach dem Biozidgesetz (BiozidG) geprüft ist.

Zurück zur Übersicht

Eine dezidierte Umweltanalyse kann helfen

Wenn Sie planen, ein Haus zu kaufen, sollten Sie grundsätzlich eine professionelle Schadstoffuntersuchung bzw. eine Umweltanalyse, die umfangreicher ist, durchführen lassen. Auch wenn Sie zuhause unter Beschwerden leiden, die Ursache aber nicht finden können, ist die Hinzuziehung eines Fachmanns sinnvoll.

Dazu gehören

  • Baubiologen,
  • Umweltanalytiker, aber auch
  • Berater in Apotheken.

Diese entnehmen Proben der

  • Raumluft,
  • von Flüssigkeiten oder
  • Feststoffen,

um eventuelle Schadstoffe oder andere gesundheitsschädliche Verunreinigungen zu lokalisieren. Zudem können Bodenproben zur Erkennung möglicher Altlasten im Baugrund durchgeführt werden.

Neben Schadstoffen können bei Laboranalysen erhöhte Konzentrationen von

  • Feuchtigkeit,
  • Schimmel,
  • Elektrosmog oder auch
  • Radon

ermittelt werden.

Werden erhöhte Werte festgestellt, empfiehlt es sich, ein individuelles Sanierungskonzept erstellen zu lassen.

Zurück zur Übersicht

Wir haben hilfreiche Links rund um das Thema „Gesundes Bauen“ für Sie zusammengestellt:

Angebot URL Beschreibung
Baugutachter Illner www.baugutachter-illner.de Baubegleitende Qualitätsprüfung und umfangreiche Beratung, außerdem thermografische Untersuchungen
Baubiologe Dirk Herberg www.baubiologie-herberg.de Baubiologisches Sachverständigen Büro Herberg in NRW mit baupraktischer Erfahrungen als Stuckateur und Trockenbaumonteur
Sachverständigenbüro für Baubiologie Weis www.baubiologie-plauen.de Sachverständigenbüro Rüdiger Weis mit folgenden Leistungen: Arbeitsplatzanalyse, Baubegleitung, Baugrundanalyse, Fertighausanalyse, Schadstoffanalyse, Schimmelanalyse, Schlafplatzanalyse
Bauberatung Dieter Braun www.iq-bauberatung.de Individuelle und professionelle Bauberatung, bis hin zum schlüsselfertigen Haus
Bau eines Massivhauses www.massivhaus-massivbau.de Informationen zu den verschiedenen Baustoffen und ihren Vorteilen beim Massivhausbau
Schadstoffanalytik & Baubiologie Volkmar Hintze www.oeko-logo-sinzig.de Schadstoffanalytik & Baubiologie Volkmar Hintze mit Leistungen von Beratung, über Betreuung, Begutachtung, bis zur Messung
Maler & Parkett Wachter www.malerundparkett.de Fußböden und Malerarbeiten aus einer Hand
Umwelttage 2013 in Mannheim www.wellnesstage-2012.de Messe mit dem thematischen Schwerpunkt biologisches Bauen und Wohnen, sowie erneuerbare Energien und Öko-Investment
Joachim Maxeiner Baubiologie + Geobiologie www.baubiologie-maxeiner.de Baubiologische Beratungsstelle IBN mit umfangreichem Angebot von Beratungen zu Bau-/Sanierungsvorhaben über Schimmelpilz- und Schadstoffmessungen bis zu Elektrosmog und Störzonen
Bio Vielfalt www.bio-vielfalt.com Interessantes Portal rund um naturnahe Produkte und Serviceleistungen, unter anderem auch zum Thema "Ökologisches Bauen"
Casamea www.casamea.de Gesundheitliche Beratung bei Planung und Bau durch einen geprüften Geopathologen, außerdem Schlafplatzuntersuchungen zur Verbesserung der Lebensqualität
Institut für Umwelt und Gesundheit www.iug-umwelt-gesundheit.de Das Institut für Umwelt und Gesundheit bietet vielfältige Angebote von Umweltanalytik, Produktgutachten üver Allergikersiegel & Ökologische Bauberatung bis zur Weiterbildung

Zurück zur Übersicht

 

Achten Sie auf schadstofffreie Möbel und Einrichtung

Versteckte Gifte finden sich nicht nur in der Bausubstanz, sondern können auch in der Einrichtung lauern.

  • Möbel,
  • Teppiche,
  • Spielzeug oder
  • Textilien

können mitunter stark belastet sein.

Vor allem im Kinderzimmer sollten Sie diese Gefahrenquellen beseitigen, denn Kinder nehmen Giftstoffe wesentlich schneller auf, als Erwachsene.

Die Stiftung Warentest prüft regelmäßig Spielzeuge:

Achten Sie daher nicht nur auf die Möbel im Kinderzimmer, sondern auch verstärkt auf die Wahl des richtigen Spielzeugs.

Bei der Anschaffung von Holzmöbeln können Ihnen ebenfalls Qualitätssiegel helfen, schadstoffarmes Mobiliar zu wählen. Wichtig sind z.B.

  • der Blaue Engel,
  • das Goldene M,
  • das FSC-Siegel oder
  • das ÖkoControl-Siegel.

Diese Logos garantieren, dass der Anbau ökologisch ist. Zudem eine natürliche Weiterverarbeitung der Holzarten. Allerdings werden Sie selbst bei Massivholzmöbeln selten Stücke finden, die vollkommen schadstofffrei sind. Z.B. enthalten viele Holzarten natürliche Terpene, die Allergien auslösen können.

Auch in Teppichen, die Sie nicht verlegen, finden sich unerwartete Schadstoffbelastungen, so finden sich in Wollteppichen z.B. häufig Insektizide.

Wollteppiche sind oft mit Insektiziden belastet

Hier können Sie sich unter anderem auf die Öko-Tex-Siegel „Textiles Vertrauen – Schadstoffgeprüfte Textilien“ verlassen. Dieses wird von der „Internationalen Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf dem Gebiet der Textilökologie“ vergeben und garantiert eine umfangreiche Prüfung auf

  • pH- Wert,
  • Schwermetalle,
  • Pestizide,
  • organische und anorganische Chemikalien,
  • Farbmittel,
  • Farbechtheit,
  • Gerüche

und vieles mehr. Ökologische Textilien sind vor allem für Familien mit kleinen Kindern wichtig.

Öko-Tex testet übrigens eine Vielzahl an Textilwaren, z.B. Kleidung, aber auch Sofagarnituren aus Stoff. Wenn Sie ein Ledersofa bevorzugen, sollten Sie auf folgendes Prüfzeichen achten:

  • SG-Schadstoffgeprüft

Mit diesem Qualitätssiegel ausgezeichnete Produkte wurden vom TÜV Rheinland nach strengen Kriterien geprüft.

Auch bei den Zeichen

  • Öko-Tex Standard 100,
  • Goldenes M und
  • Umweltgerecht hergestellt – schadstoffgeprüft

wurde eine ausreichende Schadstoffprüfung durchgeführt. Und diese ist besonders bei Lederwaren wichtig.

Denn besonders Leder wird in der Verarbeitung mit schädlichen Substanzen wie

  • Chrom VI oder
  • Pentachlorphenol (PHP)

behandelt, durch die besonders bei Allergikern Beschwerden entstehen können und die als Krebs auslösend gelten. Auch wenn PCP in Deutschland verboten ist und Chromsalze wie Chrom VI verboten werden sollen: viele Möbel werden in Niedriglohnländern produziert, in denen die gefährlichen Substanzen immer noch rücksichtlos eingesetzt werden.

Unser Tipp: kaufen Sie niemals eine billige Einrichtung. Denn es hat einen Grund, dass diese weit unter dem Normalpreis angeboten wird. Meistens wird an den ökologischen Standards gespart. Wenn Sie sich in Ihrem Haus sicher fühlen wollen, gilt: Qualität hat seinen Preis!

Dass die Möbel aber, wenn Sie neu sind, ausdünsten, ist normal. Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen, wenn Ihre neue Ledergarnitur anfangs unangenehm riecht. Sollte der Geruch allerdings bleiben und Sie spüren zunehmend körperliche Beschwerden, ist eine Schadstoffprüfung dringend angeraten. Wird eine zu hohe Belastung festgestellt, haben Sie Rückgaberecht.

Für ein gesundes Wohnen ist es wichtig, dass Sie auch auf kleine Störfaktoren achten. Z.B. kann schon die mit Weichmachern belastete Plastikmülltonne das Wohlbefinden beeinträchtigen. Achten Sie also grundsätzlich bei der Anschaffung der Einrichtung auf Qualitätssiegel und lassen Sie sich im Zweifel beraten, z.B. von einem Raumdesigner, Wohnbiologen oder sogar Ihrem Heilpraktiker.

Nachfolgend bieten wir Ihnen die interessanten Seiten zum Themenbereich „gesund und schadstofffrei Wohnen“:

Angebot URL Beschreibung
Planung und Bautechnik Michael Pollak www.atelier-a3.de Webseite von Architekt Michael Pollak, welcher ihr Haus von der Planung bis zur Umsetzung mit Blick auf ökologische Standards betreut
Diplom Ingenieur Carsten Brückner www.carsten-brueckner.de Carsten Brückner, Diplom Ingenieur bietet professionelle Hilfe von der Projektentwicklung bis zur Immobilienvermittlung.
Bauplanungs- und BauSachverständigenbüro Werner Baranski www.bauplansv.de Bauplanungsbüro und Bausachverständigenbüro Werner Baranski, Dipl. Ingenieur mit Leistungen von Untersuchungen der Bausubstanz bis zur Sicherung
Sachverständigenbüro für Baubiologie und Umweltanalytik www.bbuu.de Baubiologie Bloebaum berät, misst, analysiert und bewertet für Privatpersonen und Industrie – alles inkl. Untersuchungsberichte und Messprotokolle
ökologische Matrazen Naturmatrazen bei Bettenklick.de Informationen und Empfehlungen über ökologische Matrazen, nicht nur für Allergiker geeignet
Wohnart natürliche Raumgestaltung aus Stuttgart www.parkett-naturbaustoffe.de Wohnart natürliche Raumgestaltung aus Stuttgart bietet umfangreiche Handwerksmaßnahmen mit Fokus auf gesunde und vor allem schadstofffreie Arbeit
Sachverständiger für Schimmelpilze Sommer www.gutachter-schimmel.de Sachverständiger für Schimmelpilze Claus - Peter Sommer mit Angeboten für Gutachtenerstellungen für Mieter, Makler, Verwalter und Eigentümer
Schimmelpilzgutachter Fuchs www.schimmelpilze-schadstoffe.de Schimmelpilzgutachter Dip. Ing. Fuchs für die Gebiete Darmstadt, Mainz, Koblenz, München, Wiesbaden
Sachverständiger für Schimmelpilzschäden Marco Klaue www.gutachter-schimmelpilz.com Sachverständiger Marco Klaue mit langjähriger Erfahrung für die Bereiche Speyer, Ludwigshafen, Mannheim, Heidelberg, Neustadt, Bruchsal, Karlsruhe, Germersheim, Hockenheim und Schwetzingen
Baubiologe Ralf Holtrup www.baubiologie-muenster.de Baubiologe u. Sachverständiger Ralf Holtup bietet: Arbeitsplatzanalyse, Bauplatz-, Haus- und Schlafplatzuntersuchung sowie Fertighausanalyse auf Schimmelpilze, Wohngifte und Elektrosmog
Akademie für Bauen, Wohnen und Gesundheit www.akademie-bauen-wohnen-gesundheit.de Die Akademie Bauen Wohnen Gesundheit bietet Ausbildungen zum Fachmann oder zur Fachfrau für Baubiologen oder Biologinnen sowie zertifizierten Fortbildungsmaßnahmen Fachwissen
Kinkel Immobilien www.kinkel.com Immobilienvermittlung mit speziellem Suchservice, inklusive Beratung durch Partnerfirma zum Thema "Gesundes Wohnen"
Feine Olivenholzarbeiten www.feine-olivenholzarbeiten.de Qualitativ hochwertige Haushaltsgegenstände aus natürlichem Olivenholz
Bio-Fertighäuser von Schwabenhaus www.schwabenhaus.de CO2-neutrale Häuser in Herstellung und Betrieb, in Bioqualität und für Allergiker geeignet

Zurück zur Übersicht

 

Eine gesunde Raumluft ist entscheidend

Gifte in der Wohnung beeinflussen das Raumluft. Daher ist es wichtig, dass Sie nicht nur auf schadstofffreies Wohnen achten, sondern sich auch selbst um ein gesundes Raumklima kümmern.

  • Zigarettenrauch,
  • Schimmelpilzsporen,
  • Schadstoffe und

zu trockene oder zu feuchte Luft belasten uns in geschlossenen Räumen.

Besonders wichtig ist daher das regelmäßige und richtige Lüften:

Auch äußere Einflüsse können die Luftfeuchtigkeit beeinflussen, z.B.

  • Aquarien,
  • Zimmerspringbrunnen oder
  • Zimmerpflanzen.

oder sich stauende Feuchtigkeit in Bad und Küche.

Oft werden zudem bei Beschwerden wie Halskratzen oder juckenden Augen zusätzliche Feuchtigkeitsquellen, wie Wasserschalen oder Luftbefeuchter aufgestellt, um das Raumklima zu beeinflussen. Diese Beschwerden können aber ein Zeichen für Schimmelbefall sein. Eine weitere Erhöhung der Luftfeuchtigkeit ist dann kontraproduktiv. Eine regelmäßige Kontrolle der Raumluft ist daher ratsam.

Zurück zur Übersicht

 

Wichtige Tipps gegen Schimmelbildung

Bei falschem Lüften besteht vor allem die Gefahr von Schimmelbildung in der Wohnung. Diese ist nicht nur in Altbauten hoch. Gerade moderne Häuser, die durch komplette Wärmedämmung und luftdichte Fenster Energie sparen, bieten ideale Voraussetzungen für Schimmel.

Etwa 17% der Deutschen gaben 2011 laut Immowelt an, Schimmel in ihren Wohnräumen zu haben:

Schimmel in Wohnräumen in Deutschland

Die gesundheitlichen Risiken sind groß. Erste Anzeichen sind z.B.

  • Schleimhautreizungen,
  • Magen-Darm-Probleme,
  • Hautausschläge,
  • Atemwegsbeschwerden oder
  • Kopfschmerzen.

Dauerhaft können sich Beschwerden wie

  • Allergien und Asthma,
  • Bronchitis oder
  • Herz-Kreislaufprobleme

ergeben.

Aber nicht nur das Lüften spielt bei der Schimmelbildung eine Rolle. Auch Mängel wie

  • Kältebrücken oder
  • Schäden in den Wänden

können zu Schimmelbefall führen. Dann ist grundsätzlich eine sofortige Sanierung notwendig. Denn wenn sich der Schimmel ausbreitet, ist er nur schwer wieder zu entfernen. Schimmelpilzsporen können sich über Jahrzehnte in Wohnungen und Häusern halten. Auf Dauer werden auch die Möbel befallen.

Sollte bei Ihnen Schimmel auftreten, kümmern Sie sich daher umgehend um die Beseitigung und suchen Sie nach den Ursachen.

Unser Tipp für Schimmelallergiker: nicht nur Schimmel in der Wohnung, sondern auch der Befall von Blumenerde ist für Sie problematisch. Kontrollieren Sie daher Topfpflanzen regelmäßig auf Schimmelbefall und entfernen Sie diesen frühzeitig.

Zurück zur Übersicht

 

Allergiefrei wohnen – Tipps für Hausstauballergiker

Gesundes Wohnen ist immer wichtig, aber besonders Allergiker brauchen ein ausgeglichenes Raumklima. Etwa 10 % der deutschen Bevölkerung leiden unter Hausstauballergien.

Einige Verhaltensregeln können die Beschwerden lindern:

Auch bei Hausstauballergien spielt die Luftfeuchtigkeit eine wichtige Rolle, denn die Milben fühlen sich vor allem in warmem und feuchtem Klima wohl. Achten Sie deshalb darauf, dass die Feuchtigkeit in Ihren Räumen immer unter 60% liegt.

Auf folgenden Seiten erhalten Sie weitere Tipps für ein allergiefreies und gesundes Raumklima:

Angebot URL Beschreibung
Fengshui-Architekt & Berater Tilman Weiland aus Berlin www.fengshui-berlin.com Planung und Beratung von individuellen Fengshui Wohnhäusern inklusive Elektrosmog- und Geobiologieanalysen. Sie bekommen von uns Ihr gesundes und maßgeschneidertes Haus.

Zurück zur Übersicht

 

Gesundes Raumdesign – Wohnphilosophien mit Wellness-Faktor

Eine Wohnung oder ein Haus sagt viel über seinen Besitzer aus. Das wissen nicht nur Wohnpsychologen:

Entscheidend ist für gesundes Wohnen, neben Schadstofffreiheit und einem ausgewogenen Raumklima, auch der Wellness-Faktor. Denn die Art, ein Haus zu gestalten hat ebenfalls Einfluss auf unsere Gesundheit.

Einige Wohnphilosophien sind auf diese psychischen bzw. energetischen Effekte des Raumdesigns ausgerichtet. Wir möchten Ihnen die Methoden

  • des Feng Shui und
  • der Farbpsychologie

näher erläutern.

 

Tipps zum Einrichten mit Feng Shui

Das Feng Shui, übersetzt „Wind und Wasser“, geht davon aus, dass durch alle Räume unserer Wohnung (ebenso den Garten) die natürliche Lebensenergie „Chi“ fließt. Wird diese gestört, hat das einen Einfluss auf unseren Gesundheitszustand. Mit Feng Shui soll die Harmonie in den Räumen wieder hergestellt werden, so dass die Energien wieder frei fließen können.

Im Video erhalten Sie einen Eindruck, wie die Philosophie im Alltag umgesetzt werden kann:

Doch nicht kann man Räume nach dem Feng Shui-Konzept gestalten. Es gibt aber einige einfache Tipps und Tricks um das „Chi“ in der Wohnung zu verbessern.

Entrümpeln Sie Ihre Wohnung!

Der asiatische Einrichtungsstil ist eher schlicht. Mit einer Entrümpelung sollen einengende Faktoren beseitigt werden. Ganz nach dem Motto: „Wer loslässt, hat zwei Hände frei!“

Bringen Sie Yin und Yang in Einklang!

Harmonie entsteht durch die Ausgewogenheit von Gegensätzen. Erhellen Sie dunkle Ecken durch Lichtquellen oder gleichen Sie die Ecken von Räumen durch runde Möbel aus.

Schaffen Sie einen Ausgleich der Elemente!

Die fünf Grundelemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser sollten in jeder Wohnung vorhanden sein. Harmonie können Sie z.B. herstellen, indem Sie metallische Flächen durch Holzelemente ergänzen.

Nutzen Sie Wasser!

Das Element Wasser liefert laut Feng Shui Energie. In Ihren Räumen können Sie den Energiefluss z.B. durch

  • Aquarium,
  • Zimmerspringbrunnen oder
  • Wasserschalen

verstärken. Wie schon erwähnt, sollten Sie dann aber die Luftfeuchtigkeit im Blick behalten.

Im Feng Shui ist der ideale Wohnraum sonnendurchflutet und mit natürlichen Accessoires ausgestattet, z.B. können Sie Räume mit

  • Zimmerpflanzen oder Schnittblumen,
  • Holz,
  • Muscheln oder
  • Steinen

gestalten und so das Chi verstärken. Verzichten sollten Sie allerdings auf getrocknete Blumen, diese behindern den Energiefluss.

Wenn Ihre Wohnung nicht die idealen Voraussetzungen für eine gute Feng Shui-Ausrichtung mitbringt, probieren Sie die kleinen Tricks aus. Sie werden merken, wie schnell Sie ein Gespür für ein ausgewogenes Raumdesign entwickeln und wie schnell der Wellness-Faktor steigt.

Auch ein Garten lässt sich mit Feng Shui gestalten. Setzen Sie z.B. in Ihrem Garten fließendes Wasser ein, um ebenso die Chi-Energie zum fließen zu bringen.

Zurück zur Übersicht

 

Farbpsychologie – Wohnen mit Farben

Farben haben nachweislich einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Was in der Naturheilkunde erfolgreich in der Farbtherapie umgesetzt wird, funktioniert auch in Wohnbereichen.

Dabei haben die Farben nicht nur einen Effekt auf die Psyche, sondern auch, sogar durch Studien belegte, körperliche Wirkungen. So kann z.B. die Farbe Rot einen negativen gesundheitlichen Einfluss auf Menschen mit Bluthochdruck haben. Auch in Schlafzimmern sollten keine Rottöne eingesetzt werden, weil sie den Schlaf stören. Grüne Wände hingegen strahlen Ruhe aus.

Hier eine Übersicht der wichtigsten psychologischen Farbwirkungen in Wohnungen:

Rot anregend
Grün beruhigend, kreativitätsfördernd
Gelb hebt die Stimmung, konzentrationsfördernd
Blau beruhigend, konzentrationsfördernd
Orange gibt Energie, stimmungsaufhellend
Türkis beruhigend, ordnend
Weiß beruhigend, ordnend
Braun vermittelt Geborgenheit
Violett kreativitätsfördernd

Allerdings muss auch immer der persönliche Geschmack bedacht werden. Rot wirkt z.B. auf einen Menschen, der die Farbe als warm und angenehm empfindet, vollkommen anders, als auf jemanden, für den der Farbton mit Aggressivität verbunden ist.

Mögen Sie es, eine Wand rot zu gestalten?

Ideal für Wohnräume ist eine Mischung der Farbeinflüsse. Der beruhigende Teil sollte allerdings immer überwiegen. Zudem sollten starke Farben nicht zu flächig eingesetzt werden. Perfekt sind kleine, kraftvolle Farbakzente.

Wichtig für die richtige Farbwahl ist auch die Größe des Raumes. Setzen Sie dominante Farben in kleinen Zimmern ein, werden Sie sich schnell beengt fühlen. In großen, dezent gestrichenen Räumen kann man sich hingegen schnell verloren vorkommen.

In der Farbpsychologie gilt ebenso wie im Feng Shui: Verlassen Sie sich auf Ihr Gefühl! Dann werden Sie alles richtig machen.

Für weiterführende Informationen empfehlen wir Ihnen folgende Seiten über individuelles Raumdesign, Feng Shui und Wohnphilosophie:

Angebot URL Beschreibung
Feng Shui Beraterin Esther Lauper www.feng-shui-elauper.de Feng Shui Beraterin Esther Lauper - Versand, Großhandel & Online Shop, sowie Vermittlung von Beratungen und Schulungen
Lebensraum Feng Shui in Lüneburg www.lebensraum-feng-shui.de Feng Shui Beratung für Haus und Garten, sowie für Unternehmen
Feng Shui Beraterin Doreen Frei www.frei-fengshui.de (Klassisch) ausgebildete Feng-Shui Beraterin Doreen Frei aus Klein Trebbow
Landschaftsarchitekt und Feng Shui Berater aus Lindlar www.fengshui-kronenberg.de Landschaftsarchitekt und Feng Shui Berater Rainer Kronenberg aus Lindlar
Feng Shui Beraterin Annette Dietzler aus Köln www.feng-shui-koeln.com ausgebildete Feng Shui- und Gesundheitsberaterin, Schwerpunkt Gesundes Wohnen, Köln.
Feng Shui Beraterin Gabriele Fröhlich aus Weinheim www.raumkraft.de ausgebildete Feng Shui- und Gesundheitsberaterin, Schwerpunkt Business Feng Shui aus Weinheim
Feng Shui Berater Henrick Meier aus Potsdam www.fengshui-wandlung.de Feng Shui Berater Henrick Meier aus Potsdam, Schwerpunkte von Beratung bis Umsetzung
Feng Shui Beraterin Dagmar Tinschmann-Lichtefeld aus Berlin www.fengshui-tinschmann.de Feng Shui Beraterin Dagmar Tinschmann-Lichtefeld mit Schwerpunkt Klassisches Feng Shui auf unser westliches Leben heute abgestimmt aus Berlin.
Feng Shui Berater Norbert Drews und Team www.fengsh.de Feng Shui Berater Norbert Drews und sein Team mit umfassendem Angebot aus Hamburg
Feng Shui Center Köln www.fengshuicenter.de professionelle Ausbildung und Beratung im F eng Shui Center in Köln
Feng Shui Beraterin Silke Nierfeld aus Frankfurt/Main www.feng-shui-ffm.de Imperial Feng Shui Practitioner & Reiki Meisterin Silke Nierfeld bietet ein ganzheitliches Beratungspaket für gewerbliche und private Räume und Gärten im Rhein-Main Gebiet
Feng Shui Beraterin Elke Marquardt aus Dormagen www.feng-shui-lebenswege.de Zertifizierte Feng Shui Beraterin Elke Marquardt aus Dormagen mit vielfältigem Beratungsangebot für Energie und Harmonie von Mensch, Raum und Natur
Feng Shui Beraterin aus Bad Oldesloe www.fengshui-brandtstange.de Feng Shui Beraterin Susanne Brandt-Stange mit Privat- und Businessangeboten aus Bad Oldesloe
Feng Shui-Beratung im Norden Stella Levy-Köhler aus Bad Oldesloe www.fengshui-slk.de zertifizierte Beraterin bietet klassisches Feng Shui für Haus & Garten, Neubau, Umbau, Büro, Arztpraxis, Kindergarten in Hamburg u. Schleswig-Holstein
Feng Shui Beraterin aus Wiehl www.feng-shui-reiki.com Feng Shui Beraterin mit Reiki Ausbildung Beraterin Jutta Klee aus Wiehl in Nordrhein - Westfalen
Feng Shui Beraterin Rose Georgi aus Pfronten www.fengshui-harmony.de Feng Shui Beraterin Rose Georgi mit Schwerpunkt Erdharmonisierung, Life Coach und Support aus Pfronten
Feng - Shui Informationsportal www.feng-shui-web.net Informationsportal über die Ausbildung als Feng- Shui Einrichtungsberater/in
Feng Shui Beratung Ellen Feldmann www.feldmann-fengshui.com Ausgebildete Feng Shui-Beraterin für Wohnräume u. Arbeitszimmer. Ihr Schwerpunkt liegt in der Einrichtungsberatung wegen langer Berufserfahrung als Einrichtungsberaterin in der Möbelbranche.
Büro für optimale Raumgestaltung Sabine Endres www.optimale-raumgestaltung.com Raumplanung und Feng Shui Consulting für Business und Privat, Geo- und Elektrobiologie sowie Schlafplatzanalysen von der Feng Shui Expertin Sabine Endres
Feng Shui Beraterin Christine Kaluza www.fengshui-consilium.de Feng Shui Consilium bietet umfangreiches Feng-Shui Angebot für Privat und Business
Feng Shui Beratung Andreas Bieler www.fengshui-bieler.de Andreas Bieler bietet in Kürten bei Köln eine fundierte Feng Shui Beratung für Privat und Unternehmen an und bildet zudem aus.
Feng Shui Beraterin und Senior Tao Geomantie Meisterin Andrea Dörr www.tao-fengshui.org Feng Shui Beraterin mit Schwerpunkt auf Tao Geomantie sowie Rückführungen, Tao Noetische Spirituelle Chirurgie
Feng Shui Beraterin Martina Rusch www.fengshui-m-rusch.de Feng Shui Beraterin Martin Rusch mit Beratungsangebot für Privat und Business in Ahrensburg
Feng Shui Beraterin Susanne Berkenkopf www.raum-innen-aussen.de Feng Shui Beraterin Susanne Berkenkopf mit weiteren Schwerpunkten im Bereich Chinesische Astrologie sowie Geomantie & Geokultur
Feng Shui Beraterin Marion Berger www.fengshui-plan.de Dipl.-Ing. arch. Marion Berger aus Karlsruhe mit Schwerpunkten auf Feng Shui, Baubiologie sowie Geomantie
FengShui Beraterin Elke Cassebaum www.fengshui-energieimfluss.de zertifizierte FengShui Beraterin Elke Cassebaum mit Schwerpunkten Haus und Garten in Hamburg

Zurück zur Übersicht

Gesundes Zuhause mit Wohlfühlfaktor

Wie Sie sehen, spielen sehr viele Faktoren eine Rolle für ein gesundes Wohnen. Und schon ein relativ kleines Problem im Wohnbereich kann das Gleichgewicht im Eigenheim durcheinander bringen.

Sollte sich Ihr Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden verschlechtern, empfehlen wir, das Wohnumfeld gründlich prüfen zu lassen. Besonders wichtig, vor allem mit Kindern, ist eine schadstoff- und schimmelfreie Umgebung, aber auch der Wellness-Faktor beim Raumdesign sollte bedacht werden.

Wir wünschen Ihnen ein rundum gesundes Zuhause und hoffen, Ihnen mit unseren Informationen und Anregungen weitergeholfen zu haben!

Zurück zur Übersicht

Weitere Infos zum Thema Wohngesundheit finden Sie unter:

Zurück zur Übersicht

dislike

Facebook0Google+1Pinterest0Twitter0LinkedIn1
Teilen Sie doch bitte unsere Inhalte:

Kommentare

Kommentare